Tatarenhut im Crazy Horse

Aktualisiert: 29. Okt. 2021

Ja, man lernt noch andere Ecken und Wege auf dem Areal St. Jakob kennen, insbesondere, wenn der Weg das Ziel ist – gäll Rico. Last but not least haben sich alle 16 Angemeldeten im „Crazy Horse“, der gemütlichen Beiz mitten auf dem Areal Schänzli, eingefunden. Verschiedene Geschichten der letzten Monate wurden ausgetauscht, neue schrieb der Abend selbst. Speis und Trank wurde reichlich gereicht (Fleisch vom Tatarenhut und ein feines Tröpfchen). In dieser gemeinsamen Runde von Sportfreunden – Ladies fehlten leider – fühlte man sich sichtlich wohl. Es wurde viel gescherzt und gelacht. Ein Abend, wie es hoffentlich noch sehr, sehr viele geben wird. Danke an Eggi für die Organisation und allen die gekommen sind. Apropos „Crazy Horse“ – ein Besuch lohnt sich wirklich dort.


50 Ansichten